Weihnachten in Leipzig:
die schönsten Unternehmungen im Advent

Die besinnlichste und fröhlichste Zeit im Jahr steht wieder vor der Tür. Wenn es im Clara-Zetkin-Park dunkler und kälter wird, der erste Schnee in Auwald fällt und die Höfe am Brühl hell von Weihnachtslichtern erleuchtet sind, entsteht in Leipzig eine zauberhafte Adventsstimmung. Genießen Sie Ihre Reise ins winterliche Leipzig.

Erfahren Sie, welche Highlights die Leipziger Sehenswürdigkeiten in diesem Jahr für große und kleine Besucher auf die Beine gestellt haben.


TIPP

Die schönsten Weihnachtsmärkte in und um Leipzig

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts in Leipzig ist jedes Jahr ein Muss. Schauen Sie sich die individuellen Märkte in den verschiedenen Stadtteilen, aber auch die besonderen Weihnachtsmärkte außerhalb der Stadttore an und schlendern Sie entlang der zahlreichen Weihnachtsbuden. Wer das gewisse Extra an Unterhaltung, Kulinarik oder Geschenken sucht, ist in der Weihnachtszeit in Leipzig genau richtig.
Alle Details



  1   Eisarena Leipzig: Schlittschuh laufen auf zauberhafter Eisfläche

Die Eisarena ist wieder zurück in Leipzig. Zwischen Oktober und März können Besucher hier ihre Pirouetten drehen oder nach Voranmeldung Eisstock schießen.

Ort: An den Tierkliniken 38-42, 04103 Leipzig

Thomaskirche

Wir haben Natalie Keil aus dem Sales & Event-Team der Eisarena nach ihren Tipps für die Weihnachtszeit gefragt.

Warum lohnt sich ein Besuch der Eisarena in der Weihnachtszeit?

Natalie Keil: "Wir sind Leipzigs einzige Eishalle. Hier können die Gäste bei jedem Wetter zum Schlittschuhlaufen vorbeikommen. Auch zu den Feiertagen haben wir geöffnet und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Mit der ganzen Familie Eislaufen und lecker Glühweintrinken und das Fest der Liebe feiern. Die Sonderöffnungszeiten finden die Besucher auf unserer Homepage der Eisarena Leipzig."

Haben Sie einen Tipp für Besucher, die Leipzig in der Adventszeit kennenlernen möchten?

Natalie Keil: "Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt darf natürlich nicht fehlen."

  2   Thomaskirche: musikalische Events und besinnliche Gottesdienste

Die Thomaskirche ist ein einzigartiges Bauwerk in Leipzig, das unter anderem als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs weltweit bekannt ist. Die Kirche ist das Gotteshaus der evangelisch-lutherischen St. Thomas-Kirchgemeinde.

Ort: Thomaskirchhof 18, 04109 Leipzig

Thomaskirche

Die Referentin der Pfarramtsleitung Monika v. Seggern-Mattheis gibt uns einen Einblick ins Advents-Programm der Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Thomas.

Was hat die Thomaskirche in der Adventszeit für Besucher geplant?

Monika v. Seggern-Mattheis: "Die Thomaskirche bietet in der Advents- und Weihnachtszeit zahlreiche Veranstaltungen, die thematisch an die Adventszeit angepasst sind. Das musikalische Programm in den Motetten und Gottesdiensten, das sich das ganze Jahr an dem lithurgischen Kirchenkalender orientiert, tut das auch in dieser Zeit und stimmt damit auf die Zeit ein.

In den 7 Tagen vor Heilig Abend gibt es mittags um 12:00 Uhr die Gelegenheit, mit den sogenannten Antiphonen, gregorianischen Gesängen, sich auf die bevorstehende Ankunft von Jesus Christus zu freuen. Außerdem ist die Thomaskirche mit dem großen Herrnhuter Weihnachtsstern an der Decke und einem Adventskranz im Chorraum atmosphärisch passend geschmückt. Kurz vor Heilig Abend kommt dann der Weihnachtsbaum und die historische Krippe dazu.

Besonders die Veranstaltungen am Heilig Abend, beginnend mit der Motette um 13:30 Uhr mit dem Thomanerchor Leipzig und mehreren Gottesdiensten bis zum Abschluss um 24:00 Uhr, die Komplet mit den Männerstimmen des Thomanerchores, bieten den Besuchern zahlreiche Gelegenheiten, die Weihnachtstage zu beginnen. Die Festgottesdienste an den beiden darauffolgenden Feiertagen und am 6. Januar (Epiphanias) mit jeweils einer Kantate des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach runden dies ab."

Was ist Ihrer Meinung nach das Besondere an Leipzig in der Weihnachtszeit?

Monika v. Seggern-Mattheis: "Neben den zahlreichen Gottesdiensten und Konzerten, auch in vielen anderen Kirchen Leipzigs, ist die Stadt durch den Weihnachtsmarkt, der nur ein paar Minuten von der Thomaskirche entfernt ist, geprägt. Trotz des großen Trubels lohnt es sich, insbesondere außerhalb der Stoßzeiten, sich auch dadurch auf Advent und Weihnachten einzustimmen, drüber zu schlendern. Der Weihnachtsmarkt zieht sich durch die ganze Innenstadt, die Passagen sind festlich geschmückt.

Einige ausländische Stände sind auf dem Weihnachtsmarkt, wie das Südtiroler Dorf (Südtiroler Stände kommen seit Jahrzehnten auf den Weihnachtsmarkt in Leipzig) und die Stände aus Finnland, die den Gästen auch die Spezialitäten und Gebräuche anderer Länder nahebringen. Den besten Flammkuchen gibt es meines Erachtens auf dem Nikolaikirchhof und Kräppelchen sind eine süße Delikatesse, die man probieren sollte.

Und wer eine gute Aussicht haben möchte, sollte eine Rundfahrt mit dem Riesenrad auf dem Augustusplatz machen, am besten in der Abenddämmerung."

  3   Nikolaikirche: traumhafte Stimmung bei Posaunenchor und Gemeindechor

Gemeinsam mit der Thomaskirche zählt die Nikolaikirche zu den bedeutendsten Leipziger Gotteshäusern. Sie ist die größte und älteste Kirche der Stadt und ging in die Geschichte ein als der Ausgangspunkt der friedlichen Revolution in der DDR.

Ort: Nikolaikirchhof 3, 04109 Leipzig

image Foto: Andreas Birkigt / copyright Kirchgemeinde St. Nikolai Leipzig
image

Der Pfarrer Bernhard Stief verrät uns, was die Nikolaikirche für die Weihnachtszeit geplant hat.

Welche Highlights plant die Nikolaikirche für die Weihnachtszeit?

Pfarrer Bernhard Stief: "Der Besuch in der Nikolaikirche lohnt sich nicht nur in der Weihnachtszeit. Sie ist die älteste Kirche Leipzigs und durch ihre helle klassizistische Ausgestaltung von Seltenheitswert. In ihr haben die Friedensgebete vor 30 Jahren zur Friedlichen Revolution beigetragen. Das Besondere während der Advents- und Weihnachtszeit ist die traumhafte Stimmung im Glanz der vielen Lichter. Unter diesem Eindruck einen Gottesdienst oder Konzert mitzuerleben, bleibt unvergesslich.

Einladen möchte ich unbedingt in die Nikolaikirche:
am 1. Advent (1. Dezember), 17 Uhr, zur Adventsmusik der Posaunenchöre
am Freitag, 20. Dezember, 19 Uhr zur Weihnachtsmusik von Posaunenchor und Gemeindechor St. Nikolai
am Wochenende, 21.+22. Dezember, jeweils 17 Uhr zum Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach


Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Nikolaikirche"

Was macht den Zauber von Leipzig zur Weihnachtszeit aus?

Pfarrer Bernhard Stief: "Weihnachten ist das Geburtstagsfest von Jesus. Die Faszination die von dem Kind im Stall ausgeht, ist ungebrochen. Ein großformatiges Bild von Adam Friedrich Oeser im Eingang der Nikolaikirche hält diese Szene fest. Wenn es gelingt, etwas von dieser Wärme und dem Frieden in unseren Alltag zu tragen, ist viel gewonnen. Leipzig steht für das Licht, das aus der Nikolaikirche um den Innenstadtring, hinein in die Gesellschaft gelangt ist. Wer sich nicht von der Hektik der Tage anstecken lässt, wird die besondere Atmosphäre in Leipzig spüren können."

  4   UNIKATUM Kindermuseum: Spielerisch durch die Weihnachtszeit

Weihnachten ist das Fest der Familie und der Kinder. Die vorweihnachtliche Zeit nutzen daher viele Eltern und Großeltern oder Onkel und Tanten, um mit den Kleinsten etwas zu unternehmen. Das UNIKATUM Kindermuseum ist hierfür die perfekte Adresse, da große und kleine Kinder hier spannende Stationen zum Spielen und Entdecken vorfinden.

Ort: Zschochersche Straße 26, 04229 Leipzig

UNIKATUM Foto: Im „Königreich der Phantasie“ des UNIKATUM Kindermuseums, Foto: Sandra Neuhaus

Was Familien in der Weihnachtszeit im UNIKATUM Kindermuseum erwartet, erzählt uns Dr. Robert Rudolph.

Was können Familien im UNIKATUM Kindermuseum in der Weihnachtszeit entdecken?

Dr. Robert Rudolph: "Neues entdecken durch Spielen, Ausprobieren und Enträtseln von Geheimnissen – das ist der Weg, mit dem das UNIKATUM Kinder- und Jugendmuseum in Leipzig-Plagwitz Kinder und Eltern begeistert. In mehreren interaktiven Mitmachausstellungen für unterschiedlichen Altersgruppen auf zwei Etagen werden Themen über Gott und die Welt in „begehbaren Bildern“ lebendig."


UNIKATUM Foto: Im „Königreich der Phantasie“ des UNIKATUM Kindermuseums, Foto: Robert Rudolph / UNIKATUM

"Zwischen Weihnachten und Silvester startet im Erdgeschoss das neue interaktive Raumspiel „Wenn ich Bürgermeister wär!“ Im Obergeschoss lädt das „Königreich der Phantasie“ vor allem Familien mit jüngeren Kindern (0-6 Jahre) ein, spannende Spielstationen zu entdecken. Schließlich entführt die Jahresausstellung „Schlaraffenwelt“ Kinder (ab Lesealter) und Erwachsene auf eine Expedition zu sonderbaren Planeten des Schlaraffenuniversums."


UNIKATUM Foto: In der „Schlaraffenwelt“ des UNIKATUM Kindermuseums, Foto: Robert Rudolph / UNIKATUM

"Das Museumscafé Goetz bietet neben Kuchen und Getränken die Möglichkeit, selbst Eierkuchen zu backen oder die rätselhaften „Mystery-Boxen“ auszuprobieren – passend zur Adventszeit, die ohnehin Geheimnisvolles verheißt. Wie jedes Jahr ist das Museumscafé auch ein Ort für die Adventsbastelwerkstatt und das weihnachtliche Kaffeetrinken – Näheres ist im Programmteil auf der Webseite zu erfahren."

  5   Gohliser Schlösschen: kreative Schöpfungen für Weihnachtsfreunde

Das Gohliser Schlösschen ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Sachsen. Das Rokoko-Schloss zeigt sich in exklusivem Ambiente und bis heute ist seine originale Bausubstanz erhalten.

Ort: Menckestraße 23, 04155 Leipzig

Gohliser Schlösschen

Mario Kühn vom Veranstaltungsmanagement des Freundeskreis „Gohliser Schlösschen“ e. V. beantwortet unsere Weihnachtsfragen.

Warum lohnt sich ein Besuch des Gohliser Schlösschens in der Vorweihnachtszeit?

Mario Kühn: "Das Gohliser Schlösschen ist immer einen Besuch wert, besonders in der Vorweihnachtsszeit. Unsere Tipps für die Weihnachtsfreunde: das FORUM ADVENTUS im Gohliser Schlösschen. Ausgewählte Kunsthandwerker, Künstler, Designer und Händler bieten eine reiche Palette an schönen Dingen, kreativen Schöpfungen und einzigartigen Geschenkartikeln an. Das Spektrum spannt sich von Weihnachtsdekoration über Schmuck, Keramik, Porzellan, Glas, Leder, Textilien, Papeterie, Florales, Naturkosmetik u.v.m.

Das FORUM ADVENTUS ist geöffnet am Freitag, 29. November 2019 von 18 bis 22 Uhr, Eröffnung um 18 Uhr im Schlosshof & Sa/So, 30.11. und 01.12. jeweils von 11 bis 18 Uhr, Ausstellungsflächen: Hauptgebäude und Gartenarkade. Eingänge über Menckestr. 23/Schlosshof & Poetenweg/Schlossgarten.

Eintritt (Sa/So): Erwachsene 2 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei. Das Restaurant im Gohliser Schlösschen ist geöffnet. Einlass jeweils 30 Minuten vor Beginn.
VVK: Musikalienhandlung M. Oelsner, Ticketgalerie Leipzig GmbH, Reservierungen: 0177 / 8930807, kontakt@gohliser-schloss.de
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Gohliser Schlösschens."

Warum kommen Menschen so gern nach Leipzig in der Adventszeit?

Mario Kühn: "Auch wenn selten Schnee liegt, zieht Leipzig Anfang Dezember viele Gäste in die Stadt. Der weitläufige Leipziger Weihnachtsmarkt fügt sich wunderbar in die Altstadtkulisse ein."

Haben Sie einen Tipp für Besucher, die Leipzig in der Weihnachtszeit kennenlernen möchten?

Mario Kühn: "Freunde des gepflegten Glühweines kommen auf dem Markt auf ihre Kosten. Alljährlich wetteifern die – ich glaube mindestens ein Dutzend – Glühweinanbieter darum, wer den besten Glühwein auftischen kann."

  6   GRASSI Museum: Sonderausstellungen und Workshops besuchen

Das GRASSI Museum ist ein einzigartiger kultureller Anziehungspunkt. Hier vereinen sich im Herzen der Stadt die drei Museen GRASSI Museum für Angewandte Kunst, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig und das GRASSI Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig.

Ort: Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig

image

Der Direktor des GRASSI Museums für angewandte Kunst Dr. Olaf Thormann beantwortet unsere Weihnachtsfragen im Interview.

Was erwartet Besucher im GRASSI Museum zur Weihnachtszeit?

Dr. Olaf Thormann: "Zwei neue Sonderausstellungen sind dann zu sehen. „History in Fashion“ bietet einen Streifzug durch 1500 Jahre Modegeschichte und präsentiert auch zeitgenössische Beispiele der Haut Couture sowie Werke junger Textilkünstler/-innen. Und in der Art déco-Pfeilerhalle gibt es Porzellane im Zackenstil zu bewundern. Wer mag, kann sich in der Vorweihnachtszeit an Workshops beteiligen und dort eigene Weihnachtsgeschenke gestalten. Herzlich willkommen im GRASSI!"

Was ist das Besondere an der Weihnachtszeit in Leipzig?

Dr. Olaf Thormann: "Für viele wird sich dies am großen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt festmachen, der von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher anzieht. Wer es etwas ruhiger mag, der findet aber auch in Plagwitz oder Connewitz oder der Südvorstadt feinste Weihnachtsangebote."

Was sollten sich Besucher in der Adventszeit nicht entgehen lassen?

Dr. Olaf Thormann: "Besuchen Sie eine Motette in der Thomaskirche, den Glühweinstand von Fair Gourmet auf dem Weihnachtsmarkt oder schnuppern Sie frische Luft an den Ufern der Seen im Leipziger Süden."

  7   Theater der Jungen Welt: zwei neue Theaterstücke genießen

Mit über 700 Vorstellungen im Jahr, bietet das Theater der Jungen Welt über die komplette Spielzeit einen vielseitigen und abwechslungsreichen Spielplan. In diesem Leipziger Theater können Kinder und Jugendliche in faszinierende Welten eintauchen.

Ort: Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig

TJW

Birgit Lindermayr ist Dramaturgin des Theaters der Jungen Welt und erzählt und im Interview, was die jungen Zuschauer in der Weihnachtszeit erleben können.

Welche Stücke erwarten uns im Theater der Jungen Welt in der Weihnachtszeit?

Birgit Lindermayr: "Die Weihnachtszeit ist tatsächlich die Zeit im Jahr in der am meisten gespielt wird, an manchen Tagen bis zu acht Veranstaltungen! Für alle Altersgruppen gibt es im Advent weihnachtliche Angebote und dieses Jahr feiern gleich zwei neue Produktionen Premiere. Zum einen „Bergkristall – Zwischen den Felsen“ von Theo Fransz nach Adalbert Stifter, in einer Inszenierung von Jürgen Zielinski. Eine sagenhafte Erzählung rund um ein Geschwisterpaar, dass sich in den Bergen in einem Schneesturm verirrt und auf die Rettung durch die Kraft eines wundervollen Bergkristalls hofft. (ab dem 16. November zu sehen)

Und zum anderen der wundervolle Janosch Klassiker „Oh, wie schön ist Panama“ als liebevolle Puppentheater-Inszenierung (ab dem 22. November auf dem Spielplan). Es gibt aber natürlich auch Evergreens wie zum Beispiel das Puppentheater „Über Bethlehem ein Stern“ zu sehen."

Warum ist Leipzig in der Adventszeit einen Besuch wert?

Birgit Lindermayr: "Ich mag die Weihnachtszeit generell sehr gerne, man trifft sich mit Freunden und Familie, bummelt über die Weihnachtsmärkte. An der Adventszeit in Leipzig gefallen mir die vielen unterschiedlichen Weihnachtsmärkte, die man besuchen kann und die stimmungsvolle Dekoration im Zentrum der Stadt.

In Leipzig trinke ich sehr gerne in der Vorweihnachtszeit eine Feuerzangenbowle (besonders gut beim Stand von San Remo) und der Besuch des Weihnachtskonzerts von amarcord in der Thomaskirsche ist zu einer schönen Tradition geworden."

  8   Panometer: gemütliche Weihnachtsführungen unternehmen

Im Panometer in Leipzig können Besucher ein riesiges Panoramabild von Yadegar Asisi anschauen und die dazugehörige Ausstellung. Das Bild ist ein beeindruckendes 360° Grad Panorama durch das Sie durchlaufen können.

Ort: Richard-Lehmann-Straße 114, 04275 Leipzig

Thomaskirche Foto: Pauline Kita © Panometer

image

Wir haben Christine Schadly vom Marketing und Vertrieb des Panometers nach ihren Weihnachtstipps für Leipzig gefragt.

Warum lohnt sich ein Besuch des Panometer in der Weihnachtszeit?

Christine Schadly: " In diesem Jahr präsentiert sich das Panometer Leipzig besonders weihnachtlich und lädt alle Besucher am 19. Dezember 2019 im Rahmen der Veranstaltungsreihe LANGER DONNERSTAG zu einem gemütlichen Abend in CAROLAS GARTEN ein. Unsere Gäste können an diesem Tag für einige Stunden den vorweihnachtlichen Alltagsstress vergessen und sich bei Musik, Feuerschale sowie süßen und herzhaften Spezialitäten aus unserem Café auf die besinnliche Jahreszeit einstimmen. Interessierte zum Panorama CAROLAS GARTEN kommen außerdem in unseren 60-minütigen weihnachtlichen Führungen mit Glühweinempfang voll auf ihre Kosten.

Zusätzlich bieten wir am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag spezielle Weihnachtsführungen an. Kleine und große Entdecker können sich bei diesen Weihnachtsführungen auf winterliche Gartenanekdoten und eine kleine Weihnachtsüberraschung freuen."

Was macht Ihrer Meinung nach den Zauber von Weihnachten in Leipzig aus?

Christine Schadly: "Sofort fallen mir da die geschmückten Passagen ein. Wenn alles schön beleuchtet ist und ich gemütlich durch die festlich dekorierten Passagen spazieren kann, dann kommt ein Zauber von Weihnachten in Leipzig für mich auf."

Haben Sie einen Tipp für Besucher, die Leipzig in der Adventszeit kennenlernen möchten?

Christine Schadly: "Mein besonderer Tipp während der Adventszeit ist der Weihnachtsmarkt im Werk 2. Neben leckeren Glühwein bieten zahlreiche Stände von Schmuck und Mode über Holzspielzeug und Grafiken bis hin zu köstlichen Weihnachtsklassikern alles an was das Herz begehrt. Falls jemand also noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk ist, dort wird bestimmt jeder fündig."

  9   Oper Leipzig: sich in zauberhafte Welten entführen lassen

Im Zentrum von Leipzig, auf dem Augustusplatz, befindet sich die Oper Leipzig. Mit mehr als 300 Jahren Operntradition lockt sie auch heute Menschen aus aller Welt in ihre eindrucksvollen Inszenierungen. In der Weihnachtszeit begeistert die Oper mit einem Repertoire verschiedener, lebendiger Glanzstücke des Musiktheaters!

Ort: Augustusplatz 12, 04109 Leipzig

Oper Leipzig Foto: Kirsten Nijhof

Wir haben mit der Oper Leipzig über die Highlights der Weihnachtszeit gesprochen.

Warum lohnt sich ein Besuch der Oper in der Weihnachtszeit?

Oper Leipzig: "Die Weihnachtszeit in der Oper Leipzig ist rundum märchenhaft! In Oper, Ballett und Musikalischer Komödie werden die Zuschauer in zauberhafte Welten entführt und können mit der ganzen Familie Highlights wie Dornröschen, Hänsel und Gretel oder Der Zauberer von Oss gemeinsam genießen."

Wieso lieben die Menschen Leipzig in der Weihnachtszeit?

Oper Leipzig: "Ein winterlicher Spaziergang durch den Clara-Zetkin-Park, der thematische vielfältige Weihnachtsmarkt und adventliche Musik, die aus jeder Kirche herausklingt – Leipzig ist in der Weihnachtszeit ganz besonders facettenreich und mit allen Sinnen zu erleben."

Was sollten Besucher unternehmen, die in der Weihnachtszeit nach Leipzig reisen?

Oper Leipzig: "Der Blick vom Uniriesen auf die erleuchtete Stadt ist einmalig. Danach kann man sich wunderbar bei einem Glühwein oder Kakao auf dem Naschmarkt aufwärmen."

Weihnachten in Leipzig – Wir zeigen Ihnen die schönsten Orte


Lassen Sie sich vom weihnachtlichen Leipzig verzaubern. Mit einer Stadtrundfahrt lernen Sie die interessantesten Orte der Stadt kennen und können dank Hop On Hop Off jederzeit aussteigen, um sich bestimmte Sehenswürdigkeiten oder Museen genauer anzusehen. Steigen Sie im Anschluss einfach in einen anderen Bus wieder ein und setzen Sie die Rundfahrt fort.
zu unseren Stadtrundfahrten

Unsere Gästeführer zeigen Ihnen das winterliche Leipzig in all seinen Facetten. Buchen Sie direkt online eine Stadtrundfahrt oder verschenken Sie einen Gutschein an Freunde und Familie.
Kombinationen Gutscheine