Einfach mal raus aus der Stadt:
Beliebte Ausflugsziele im Leipziger Umland

Nicht nur die Innenstadt Leipzigs lockt mit zahlreichen touristischen Attraktionen, auch das Leipziger Umland wartet mit allerlei beliebten Ausflugszielen auf neugierige Entdecker. Per Auto, Zug oder für ganz Sportliche per Rad sind die beliebten Ausflugsziele in der Umgebung Leipzigs bequem zu erreichen. Egal ob Burgen, Schlösser, Museen oder Zoos – die umliegenden Städte und Ortschaften haben für jeden Geschmack das Passende parat.

Machern   Grimma   Delitzsch   Burgen- und Schlösserland Sachsen   Sächsische Industriekultur  

Machern – Sehenswürdigkeiten vergangener Zeiten

Das kleine Städtchen Machern liegt ganz unscheinbar an der B6, rund 20 Kilometer vor den Toren Leipzigs. Doch einen Besuch ist es allemal wert: Schloss und Schlosspark Machern, Schloss Püchau und ein Stasi-Bunker warten darauf, erobert zu werden.

1. Schloss Machern

image

Schloss Machern wurde einst als Wasserschloss angelegt. Es wurde 1838 beim Eisenbahnbau durch die nahe gelegene Macherner Höhe versehentlich dauerhaft „trockengelegt“ und war bis 1946 in privatem Besitz. Gewölbe aus der Renaissance, alte Kamine oder barocke Stuckdecken lassen sich bei einer Führung ebenso wie der doch skurile Schlosspark mit seinen Gebäuden.

  • Entfernung: 20 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Schlossplatz 1, 04827 Machern

2. Schloss Püchau

image

Die Geschichte des Schlosses geht bis ins 10. Jahrhundert zurück. Von außen noch nicht saniert, zeigt es die damalige Zeit. Ein Park im englischen Stil lädt zum Wandeln und Entspannen ein. Die aus dem Jahr 1564 original erhaltene Steinbogenbrücke verbindet das Schloss mit einer Kirche. Der Ort selbst ist übrigens der älteste urkundlich erwähnte Ort in Sachsen.

  • Entfernung: 20 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Schlossstraße 20, 04828 Machern

3. Museum im Stasi-Bunker

image

Der Stasi-Bunker nördlich von Machern diente von 1968 bis 1971 als Ausweichstelle der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit Leipzig zum Schutz der Mitarbeiter im Fall eines Angriffs. Gut getarnt wurde er erst im Dezember 1989 entdeckt und ist heute ein Teil der Gedenkstätte Museum „In der Runden Ecke“. Zu Besichtigen ist die Anlage inklusive der zum Teil originalen Einrichtung.

  • Entfernung: 24 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 4 Stunden
  • Ort: Lübscher Teiche, Machern

Delitzsch – Stadt der Türme

Mit diesem Motto wirbt nicht nur Bautzen um die Gunst der Touristen. Auch Delitzsch, ein Kleinod mittelalterlicher Städtebaukunst, kann mit diese hohe Turmdichte innerhalb der denkmalgeschützten Altstadt auf sich aufmerksam machen. Wer in den Gassen der malerischen Stadt wandeln will, das Barockschloss besichtigen möchte oder Lust auf den tollen Tierpark vor Ort hat, sollte die rund 25 Kilometer lange Fahrt nach Delitzsch auf jeden Fall wagen.

1. Historischer Stadtkern

image

Mittelalterliche Wehranlage, Stadtmauer mit Wassergraben und in der Mitte der Markt mit dem großen Rathaus – ein Bummel lohnt in Delitzsch immer. Weitere Höhepunkte sind zudem das Bürgermeisterhaus und das Ritterhaus mit ihren prächtigen Portalen und verzierten Giebeln.

  • Entfernung: 25 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 6 Stunden
  • Ort: Delitzsch

2. Barockschloss Delitzsch

image

Einst Wasserburg der Wettiner, später im Auftrag der Herzogin Henriette Charlotte um 1730 liebevoll umgestaltet, lockt das Schloss mit kunstvollen Tapeten, Wandmalereien, antiken Möbeln und vielem mehr nach Delitzsch. Bei schönem Wetter ist ein Gang durch den Schlossgarten ein Muss.

  • Entfernung: 25 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Schlossstraße 31, 04509 Delitzsch

3. Tierpark Delitzsch

image

Ein kleiner, aber feiner Tierpark wartet in Delitzsch besonders auf Familien. Allerlei große und kleine Tiere, insgesamt 80 Arten, warten darauf entdeckt zu werden. Zwischendrin locken Spielgeräte zum Toben und Klettern. Eine Cafeteria sorgt für das leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste.

  • Entfernung: 25 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Stunden
  • Ort: Rostental 60, 04509 Delitzsch

Grimma – Die Perle des Muldentals

Nur 30 Kilometer von Leipzig entfernt, liegt die Stadt Grimma. Eine 400 Meter lange Stadtmauer schützt einen der schönsten Altstadtkerne Sachsens und die 26 sehenswerten Bauten aus insgesamt fünf Stilepochen. Besonders sehens- und begehenswert ist die 80 Meter lange Tragseilbrücke Sachsens, das mittelalterliche Kloster Nimbschen sowie das berühmte Rathaus mit dem bedeutenden Renaissancegiebel.

1. Kloster Nimbschen

image

Von dem 1243 erbauten Kloster ist eine beeindruckende Ruine übriggeblieben. Die einstigen Stallungen und Speicheranlagen wurden liebevoll saniert und in eine Hotelanlage verwandelt. Bei einem Rundgang fühlt man sich in die Zeit der Reformation zurückversetzt.

  • Entfernung: 20 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Stunden
  • Ort: Nimbschener Landstraße 1, 04668 Grimma

2. Museum Göschenhaus

image

Im kleinen Göschenhaus arbeitete der berühmte Verleger der klassischen Literatur, Georg Joachim Göschen. Hier trafen sich auch die Größen der deutschen Literatur wie Körner oder Schiller. Sehenswert ist ebenso der einzig erhaltene klassizistische Privatgarten.

  • Entfernung: 20 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Schillerstraße 25, 04668 Grimma

3. Höfgen - Dorf der Sinne

image

Unweit von Grimma lockt Höfgen, das denkmalgeschützte Dorf der Sinne, Besucher zu einem Tagesausflug. Ob kulinarischer Dorfspaziergang, Brot backen in der Wassermühle oder Handwerkermarkt – hier geht es um das Erleben mit allen Sinnen“.

  • Entfernung: 36 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 6 Stunden
  • Ort: Höfgen, 04668 Grimma

Burgen- und Schlösserland Sachsen

Wer eine Zeitreise wagen möchte, sollte sich die Schlösser und Burgen in der Umgebung Leipzigs genauer anschauen. Einige dieser Zeitzeugen der Geschichte können heute noch besichtigt werden und lassen die Vergangenheit lebendig erscheinen.

1. Schloss Colditz

image

Colditz ist eines der ältesten Schlösser Sachsen. In der Zeit von 1939 bis 1945 diente das Schloss als ausbruchssicheres Kriegsgefangenenlager für alliierte Offiziere. Ausstellungen zeigen die kreativen Fluchtversuche der Insassen.

  • Entfernung: 50 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 4 Stunden
  • Ort: Schlossgasse 1, 04680 Colditz

2. Schloss Hubertusburg

image

Das Jagdschloss des sächsischen Kurfürsten König August III. ist eine der bedeutendsten Schlossanlagen des 18. Jahrhunderts. Es gibt auch Gerüchte, dass irgendwo hier das Bernsteinzimmer versteckt wurde.

  • Entfernung: 50 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Glöcknerstraße 12, 04779 Wermsdorf

3. Schloss Rochlitz

image

1.000 Jahre Geschichte – das lässt sich alles auf Schloss Rochlitz entdecken. Als Besucher trifft man hier besonders auf drei Wettiner, die Rochlitz ihren Stempel aufdrückten: Deo von Groitzsch, Markgraf Wilhelm und Herzogin Elisabeth von Sachsen. Dank moderner VR-Technologie lässt sich die Hauptmannstube in einer Reise durch die Zeit erleben.

  • Entfernung: 50 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 4 Stunden
  • Ort: Sörnziger Weg 1, 09306 Rochlitz

4. Burg Gnandstein

image

Highlights der sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage sind der 33 Meter hohe Bergfried, die Wohnräume sowie die spätgotische Burgkapelle.

  • Entfernung: 50 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Stunden
  • Ort: Burgstraße 3, 04654 Frohburg

5. Burg Mildenstein

image

Das Wahrzeichen der Stadt thront auf einem gewaltigen Porphyrfelsen und lockt mit zahlreichen Festen, Ausstellungen, Familientagen und Erlebnisführungen in seine altehrwürdigen Hallen.

  • Entfernung: 50 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Burglehn 6, 04703 Leisnig

6. Schloss Frohburg

image

Bis zum Jahre 1945 bildete das Schloss das Zentrum eines der größten Rittergüter in Sachsen. Besucher erleben 800 Jahre Zeitgeschichte. Heute locken vor allem die Keramiksammlung von Kurt Feuerriegel sowie eine historische Spielzeugsammlung Besucher aus aller Welt nach Frohburg.

  • Entfernung: 50 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Florian-Geyer-Straße 1, 04645 Frohburg

Technikbegeisterte aufgepasst – Sächsische Industriekultur entdecken

Die Umgebung Leipzigs hat nicht nur kulturell einiges zu bieten, auch Freunde der Technik kommen voll auf ihre Kosten. Sachsen war einst eine der führendsten Industrieregionen Deutschlands und viele dieser damaligen Produktionsstätten freuen sich auf interessierte Besucher.

1. Bergbau-Technik-Park

image

Auf einer Fläche von 5,4 ha wird der komplette Förderzyklus eines Tagebaugebietes dargestellt – ein lebendiges Museum für Groß und Klein.

  • Entfernung: 15 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Am Westufer 2, 04463 Großpösna

2. Ferropolis

image

Am stillgelegen Tagebau Golpa Nord liegt die Stadt aus Eisen. Besucher können stillgelegte Bergbaugeräte besichtigen oder sogar auch besteigen. Und wer abenteuerlustig ist, wagt eine Quad-Tour auf dem Gelände.

  • Entfernung: 60 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Ferropolisstraße 1, 06773 Gräfenhainichen

3. Bockwindmühle Kühnitzsch

image

Wer einmal erfahren will, wie so eine Windmühle funktioniert und wie das Mehl gemahlen wird, bucht eine Führung in der heute noch voll funktionsfähigen Bockwindmühle.

  • Entfernung: 35 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Stunden
  • Ort: Mühlenweg, 04808 Lossatal OT Kühnitzsch

4. Ziegelei Erbs

image

Wie wurden damals eigentlich Ziegelsteine hergestellt? Das erfährt man in der gut erhaltenen Ziegelei Erbs. Egal ob Grubenlok, Presshaus oder Trockenschuppen – hier gibt es eine Menge zu entdecken.

  • Entfernung: 25 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 2 Stunden
  • Ort: Audigaster Straße 15, 04523 Pegau

5. Eisenmühle Elstertrebnitz

image

Ein kleiner Geheimtipp ist das technische Kulturdenkmal mit historischer Wasserkraftanlage, der letzten Eisenpulvermühle Deutschlands und einer außergewöhnlichen Sammlung mechanischer Musikinstrumente.

  • Entfernung: 30 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: 04523 Elstertrebnitz

6. Luftfahrt- und Technik-Museumspark Merseburg

image

Über 60.000 Exponate locken auf das ehemalige DDR-Flughafengelände. Zeitzeugen der Technik aus Luftfahrt, Automobilindustrie, Kamera- und Kinoindustrie oder Nachrichtentechnologie lassen sich hier bestaunen.

  • Entfernung: 40 km
  • Kosten:
  • Dauer des Aufenthalts: 3 Stunden
  • Ort: Kastanienpromenade 50, 06217 Merseburg

Quellen

• Schloss Machern: Grombo, Wikimedia, CC-BY-SA-2.5, 2.0, 1.0
• Schloss Püchau: Martin Geisler, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0, 2.5, 2.0, 1.0
• Stadt Delitzsch: Geograf 95, Wikimedia, CC-BY-SA-4.0
• Barockschloss Delitzsch: Radler59, Wikimedia, CC-BY-SA-4.0
• Tierpark Delitzsch: Stadtverwaltung Delitzsch, Wikimedia, , CC-BY-SA-3.0
• Schloss Colditz, Dundak, , Wikimedia, CC-BY-SA-2.5
• Burg Mildenstein, Jungpionier, Wikimedia, CC-BY-SA-2.5, 2.0, 1.0
• Schloss Frohburg, Jörg Blobelt, Wikimedia, CC-BY-SA-4.0
• Kloster Nimbschen, Jungpionier, Wikimedia, CC-BY-SA-2.5, 2.0, 1.0
• Göschenhaus, Jwaller, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0, 2.5, 2.0, 1.0
• Höfgen, Jwaller, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0, 2.5, 2.0, 1.0
• Bergbau Technik Park, Wolkenkratzer, Wikimedia, CC-BY-SA-4.0
• Bockwindmühle Kühnitzsch, Radler59, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0
• Burg Gnandstein: Hedwig Storch, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0
• Ziegelei Erbs, Tnemtsoni, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0
• Eisenmühle Elstertrebnitz, lutzto, Wikimedia, CC-BY-SA-3.0
• Merseburg, Markus Kutscher, Wikimedia